Heilende Salze ...

Biochemie nach Schüßler


Was ist die Biochemie* nach Schüßler?


Heilende Salze

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler entwickelte die Biochemie, wobei er davon ausging, dass die Zelle die wesentliche Einheit im Körper ist und deren gestörte Funktion zu Krankheiten führt.

Mit der Biochemie werden Mineralstoffe so aufbereitet, dass sie für die Körperzellen zugänglich sind.

Sein Gedanke: Sind die chemischen Abläufe im Mineralstoff-Haushalt einer Zelle gestört, kann eine Zufuhr von Mineralsalzen, in kleinsten Mengen und speziell aufbereitet, das Gleichgewicht wieder herstellen und die Funktionsstörungen normalisieren.

Die Biochmie ist eine Art „Auffülltherapie“. Hier geht es nicht um homöopathische Impulse, sondern um Substitution von Mineralstoffmangel.

Im Laufe seiner Forschungsarbeit entdeckt Schüßler insgesamt 12 heilende Mineralsalze, auf denen er eine neue Behandlungsmethode begründet.

Geschichte

Eine revolutionäre Entdeckung

Berlin, Ende des 19. Jahrhunderts. In der deutschen Hauptstadt wird Medizin-Geschichte geschrieben. Professor Dr. Rudolf Virchow (1821 - 1902) macht eine revolutionäre Entdeckung, die vieles, was bisher als gesichertes Wissen galt, in Frage stellt: Leben beginnt im Kleinen - die Körperzellen. Virchow, Pathologe an der Charité, weist nach, dass der menschliche Körper aus Zellen besteht. Das führt zu einem Umdenken in der Medizin - zu einer ganz neuen Auffassung von Krankheit und Heilung.

Wenig später werden Mineralstoffe als lebensnotwendige Grundlage für unseren Organismus erkannt.

Den Salzen auf der Spur

Fasziniert verfolgt der Oldenburger Arzt und Homöopath Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898) die Erkenntnisse Virchows. Vor allem interessiert er sich für dessen These, dass die Zelle die wesentliche Einheit im Körper ist und deren gestörte Funktion zu Krankheiten führt.

Schüßler beginnt mit eigenen Forschungen, macht insbesondere die Mineralstoffe und Spurenelemente zu seinem Thema. Und ist darin sehr erfolgreich.

Es gelingt ihm herauszufinden, welche Mineralstoffe hauptsächlich in unseren Organen vorkommen, welche Aufgaben sie haben und welche Beschwerden mit Mineralstoffstörungen einhergehen.

*) Ein Begriff, der aus dem Griechischen stammt. Von bios - Leben und chemie - Wissenschaft der Elemente.

-->