Selbstwertgefühl

Selbstwertgefühl

Selbstwert ist der Wert, den wir uns selber zuschreiben. Das Selbstwertgefühl entspricht unserem gefühlten Selbstwert. Es ist in häufig davon abhängig, welches Gefühl uns von unseren Eltern während der Kindheit vermittelt wurde. Doch auch im späteren Leben auftretende Ereignisse und Gefühle haben einen Einfluss darauf, ob wir uns selbst einen gesunden Wert zuschreiben oder nicht.

 

Anzeichen für ein mangelndes Selbstwertgefühl:

  • Sich selbst nicht annehmen
  • Das Gefühl, nicht gut genug zu sein
  • Andere und sich selbst nicht lieben können
  • Die eigene Meinung nicht äußern können
  • Eigene Leistungen nicht anerkennen
  • Komplimente abwehren
  • Selbstabwertung
  • Krankhaftes Streben nach Erfolg
  • Perfektionismus
  • Vernachlässigen eigener Bedürfnisse
  • Funktionieren
  • Nicht Nein sagen können
  • Angst vor Ablehnung oder KonfliktenÜbertriebener Perfektionismus
  • Soziale Phobie
  • Erythrophobie (Angst vor dem Erröten)
  • Übertriebene Eifersucht
  • Kontrollsucht

Das Selbstwertgefühl ist eng mit der Selbstwirksamkeit verknüpft. In der Regel wird durch die Wahrnehmung von Selbstwirksamkeit „ich kann“ das Selbstwertgefühl „ich bin“ gestärkt. Menschen mit einem mangelndem Selbstwertgefühl können ihre Leistungen nicht anerkennen, sondern bagatellisieren ihre Erfolge: “das hätte jeder geschafft”. Dadurch betrügen sie sich selbst um das gute Gefühl. Leider hat der Verstand keinen Einfluss darauf, ob wir unsere Leistungen anerkennen können oder nicht. Unser Selbstwertgefühl entscheidet darüber. Ist es gesund, können wir uns selbst annehmen, uns adäquat abgrenzen und unsere Erfolge anerkennen. Weist es Defizite auf, dann fällt es uns schwer, uns selbst oder andere zu lieben, Nein zu sagen oder Erfolge anzuerkennen. Kurzum: hat jemand zu sich selbst kein positives sondern ein negatives Gefühl, kann dieser das Gute nicht annehmen, weil es konträr zu seiner eigenen Wahrnehmung ist.

Vielfach haben Menschen mit einem Mangel an Selbstwertgefühl aufgrund ihrer Lebenslage nicht genügend Erfolgserlebnisse, leiden zudem also an einer geringen Selbstwirksamkeit. Dadurch manifestiert sich das mangelnde Selbstwertgefühl, und es scheint kein Weg da heraus zu führen.

 

Hier setzt die Hypnosetherapie an: Über das aufspüren der Ursachen und der Lösung der Blockaden kann sie dem negativen Selbstbild eine positive Selbstwahrnehmung entgegensetzen.